Kunstmuseum Basel - Museum für Gegenwartskunst - Sammlung Online

sammlung online

Resultate:  1

David übergibt Goliaths Haupt dem König Saul
  • David übergibt Goliaths Haupt dem König Saul, 1627
David with the Head of Goliath before Saul
David présentant la tête de Goliath au roi Saül
  • Öl auf Eichenholz
  • 27.4 x 39.7 cm
  • Monogrammiert und datiert unten Mitte: RH.[ligiert] 1627.
  • Kunstmuseum Basel, Vermächtnis Max Geldner, Basel 1958
  • Inv. G 1958.37
Die kleine signierte und datierte Tafel ist Rembrandts früheste bekannte Ölskizze, die er im Alter von nur 21 Jahren schuf. Dargestellt ist eine Szene aus dem Alten Testament, in welcher der junge Hirte David nach seinem Sieg über den riesenhaften Philister Goliath König Saul das abgeschlagene Haupt seines Gegners überreicht (1. Sam. 17,57–58). Im Mittelpunkt der Komposition steht König Saul mit einem prächtigen gelben Mantel, ihm gegenüber sein Feldhauptmann Abner. Zwischen ihnen kniet David mit dem Haupt des Riesen. Ein weissbärtiger Mann verbeugt sich vor dem knienden Knaben, wohl der Prophet Samuel, der David später zum Nachfolger des greisen Königs salben wird (2. Sam. 5). Bei der Rückenfigur des ebenfalls kostbar gekleideten Reiters am linken Bildrand handelt es sich wahrscheinlich um Sauls Sohn Jonathan, der David später in sein Herz schliessen wird (1. Sam. 18,1). Die von Rembrandt ausgewählte Szene wird in der bildenden Kunst nur äusserst selten behandelt. Weitaus gängiger ist die Darstellung von Davids triumphaler Heimkehr, bei welcher der Hirtenjunge von jubelnden und musizierenden Frauen empfangen wird.
Eine weniger ausgearbeitete, überwiegend in Brauntönen gehaltene Ölskizze in der Sammlung Dr. Alfred Bader, Milwaukee, scheint Rembrandts erster Entwurf für das Basler Gemälde zu sein.
Literatur- Georg Schmidt: Das Vermächtnis Max Geldner, in: Öffentliche Kunstsammlung Basel, Jahresberichte 1957/58, Basel: Öffentliche Kunstsammlung, o. J., S. 105–111, S. 107, 109, 111, Abb. 1

- Öffentliche Kunstsammlung Basel, Jahresberichte 1957/58, Basel: Öffentliche Kunstsammlung, o. J., S. 75

- C. Hofstede de Groot: Beschreibendes und kritisches Verzeichnis der Werke der hervorragendsten holländischen Maler des XVII. Jahrhunderts, nach dem Muster von John Smith's catalogue raisonné zusammengestellt von C. Hofstede de Groot, Esslingen: Paul Neff, 1907–1928, S. Bd. VI, 24–25, Nr. 34

- Claude Phillips: The New Rembrandt, in: The Burlington Magazine, Nr. 73, Bd. 15, 1909, S. 71–72

- Wilhelm Bode: Neuentdeckte Bilder von Rembrandt, in: Zeitschrift für bildende Kunst, N. F., 21. Jg., Leipzig: E. A. Seemann, 1910, S. 1, Abb. 1

- C. Hofstede de Groot: Rembrandt's Youthful Works, in: The Burlington Magazine, Bd. 44, 1924, S. 126, Abb. Tf. 1

- Kurt Bauch: Der frühe Rembrandt und seine Zeit. Studien zur geschichtlichen Bedeutung seines Frühstils, Berlin: Gebr. Mann Verlag, 1960, S. 119, Abb. 82a

- Paul-Henry Boerlin: Die öffentliche Kunstsammlung Basel (Sonderdruck aus: Das grosse Buch der Malerei), Braunschweig: Georg Westermann Verlag, 1960, S. (n. p. / 33, 42), Abb. (n. p. / 36)

- Öffentliche Kunstsammlung Basel. Katalog. 1. Teil. Die Kunst bis 1800. Sämtliche ausgestellten Werke, Basel, 1966, S. 141, Abb. S. 141

- Kurt Bauch: Rembrandt. Gemälde, Berlin: De Gruyter & Co, 1966, S. 1, Nr. 3, Abb. Tf. 3

- Horst Gerson: Rembrandts paintings, Hrsg. Gary Schwartz, Amsterdam: Meulenhoff International, 1968, S. 174, Nr. 3

- Christian Tümpel: Studien zur Ikonographie der Historien Rembrandts. Deutung und Interpretation der Bildinhalte, in: Nederlands kunsthistorisch jaarboek, 1969, S. 107–, S. 114–115, Abb. 1

- Kunstmuseum Basel, mit Beiträgen von Paul H. Boerlin, Christian Geelhaar, Tilman Falk, Franz Meyer und Dieter Koepplin, Braunschweig: Westermann, 1980, S. 44–45, Abb. S. 44

- J. Bruyn, B. Haak, S. H. Levie, P. J. J. van Thiel, E. van de Wetering: A Corpus of Rembrandt Paintings, Hrsg. Stichting Foundation Rembrandt Research Project, The Hague/Boston/London: Martinus Nijhoff, 1982–2015, S. Bd. 1, 1982, 129–136, Nr. A 9, Abb. 1

- Gary Schwartz: Rembrandt zijn leven, zijn schilderijen. Een nieuwe biografie met alle beschikbare schilderijen in kleur afgebeeld, Maarssen: Uitgeverij Gary Schwartz, 1984, S. 39–40, Abb. 19

- Im Lichte Hollands. Holländische Malerei des 17. Jahrhunderts aus den Sammlungen des Fürsten von Liechtenstein und aus Schweizer Besitz, Ausst.-Kat. Kunstmuseum Basel, 14. Juni – 27. Sept. 1987, bearb. von Petra ten-Doesschate Chu und mit Beiträgen von Paul H. Boerlin, Hrsg. Öffentliche Kunstsammlung Basel und Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft, Zürich: VerlagsHaus Zürich, 1987, S. 212–217, Nr. 80, Abb. S. 213

- Georg Schmidt: Kunstmuseum Basel. 150 Gemälde. 12.–20. Jahrhundert, Hrsg. Verein der Freunde des Kunstmuseums, 6. Aufl. (1. Aufl. 1964), Basel, 1988, S. 62, Abb. S. 63

- Robert Th. Stoll: Kunstmuseum Basel, Basel: Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt, 1990, S. 19, mit Abb.

- Christian Geelhaar: Kunstmuseum Basel. Die Geschichte der Gemäldesammlung und eine Auswahl von 250 Meisterwerken, Basel: Verein der Freunde des Kunstmuseums Basel und Zürich: Eidolon, 1992, S. 76, Abb. 60, S. 82

- Frühwerke, Ausst.-Kat. Kunstmuseum Basel, Kupferstichkabinett, 6. März – 9. Mai 1999, mit Beiträgen von Dieter Koepplin, Basel: Kunstmuseum, 1999, S. 26–28, Nr. 65, Abb. S. 27

- Die Sammlung Max Geldner im Kunstmuseum Basel. Vermächtnis und Ankäufe der Stiftung, Ausst.-Kat. Beiträge und Konzept: Bernd Wolfgang Lindemann, Katharina Schmidt, Katalog: Gian Casper Bott, Lukas Gloor, Paul Müller, Basel: Schwabe, 2000, S. 56–60, Nr. 7, Abb. S. 57

- Rembrandt's Journey. Painter – Draftsman – Etcher, Museum of Fine Arts, Boston, 26. Okt. 2003 – 18. Jan. 2004; The Art Institute of Chicago, 14. Febr. – 9. Mai 2004, mit Beiträgen von Clifford S. Ackley, Ronni Baer, Thomas E. Rassieur und William W. Robinson, Boston: MFA Publications, 2003, S. 30–31, Abb. 27

- Gian Casper Bott: Kunstmuseum Basel (Museen der Schweiz), Genève: Stiftung BNP Paribas Schweiz und Zürich: Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft, 2004, S. 32, 33, Nr. 33, Abb. S. 32

- Peter C. Sutton u. a.: Reclaimed. Paintings from the Collection of Jacques Goudstikker, Ausst.-Kat. Bruce Museum, Greenwich, Connecticut, 10. Mai – 7. Sept. 2008; The Jewish Museum, New York, 12. März – 2. Aug. 2009, New Haven/London: Yale University Press, 2008, S. 20, Abb. S. 21, Abb. 21

- Kunstmuseum Basel. Die Meisterwerke. Gemälde, Skulpturen, Fotografien, Installationen, Videos, Hrsg. Bernhard Mendes Bürgi und Nina Zimmer, Ostfildern: Hatje Cantz, 2011, S. 62, Nr. 27, Abb. S. 63

- ¡Hola Prado! Zwei Sammlungen im Dialog, Ausst.-Kat. Kunstmuseum Basel, 8. April – 20. Aug. 2017, von Bodo Brinkmann und Gabriel Dette, Hrsg. Kunstmuseum Basel, Petersberg: Michael Imhof Verlag, 2017, S. 46-48, Abb. S. 44

- Gian Casper Bott: Lautenspiel und Abschied. Ein Diptychon von Gerard David in Basel, in: Beiträge zur alten Malerei und zum Sammeln von Kunst, Hrsg. Johannes Wienand, Petersberg: Michael Imhof, 2019, S. 8-18, S. 14-15, Abb. S. 14

- Volker Manuth, Marieke de Winkel und Rudie van Leeuven: Rembrandt. Sämtliche Gemälde, Hrsg. Petra Lamers-Schütze, Köln: Taschen, 2019, S. 494, Nr. 3, Abb. S. 40-41, S. 494

- Rembrandts Orient. Westöstliche Begegnung in der niederländischen Kunst des 17. Jahrhunderts, Ausst.-Kat. Kunstmuseum Basel 31. Okt. – 14. Feb. 2021; Museum Barberini, Potsdam 13. März – 27. Juni 2021, mit einem Beitrag von Bodo Brinkmann, Gabriel Dette, Corinna Forberg u. a., Hrsg. Bodo Brinkmann, Gabriel Dette, Michael Philpp und Ortrud Westheider, München: Prestel Verlag, 2020, Nr. 60, Abb. S. 61 links, S. 215 oben